Filmriss

Jeder Mensch erlebt mindestens einmal in seinem Leben einen Filmriss. Forscher haben wohl herausgefunden, dass der Gedächtnisverlust nicht durch zerstörte Gehirnzellen entsteht sondern durch eine temporäre anterograde Amnesie. Aha!

Alkohol demoliert demzufolge nicht die Gehirnzellen sondern die Verbindungen für Lern-Prozesse. Man kann sich also nicht mehr an den fraglichen Zeitraum erinnern, weil man ihn gar nicht erst im Gedächtnis abgepeichert hat. Dieser Schutzmechanismus des Hirns ist gar nicht so blöd. Immerhin bleibst du so so vor Informationen verschont, die dich deine ganze Persönlichkeit infrage stellen lassen. Danke Gehirn! In diesem Sinne Prost!!

SHOP